Nachhaltige Mobilität in Ihrer Kirchengemeinde oder Einrichtung


Dass unser heutiges Mobilitätsverhalten problematisch ist, ist offensichtlich. Auch Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen haben ihren Anteil daran - durch dienstliche Fahrten sowohl der Haupt- als auch der Ehrenamtlichen, durch Gottesdienstbesucher, Gemeindeausflüge oder auch durch die "Hol- und Bringdienste" zur Kita.
Viele Autofahrten sehen wir als notwendig an - weil die Entfernungen zu weit erscheinen oder die Infrastruktur zu schlecht ist, oft aber einfach aus Gewohnheit und Bequemlichkeit. Dabei bietet nachhaltige Mobilität, also zum Beispiel das Fortbewegen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln, viele Vorteile. Zu Fuß nehmen wir unsere Umgebung ganz anders wahr, mit dem Rad sind wir oft schneller als mit dem Auto, in beiden Fällen sind wir gesünder und kostengünstiger unterwegs. 

Es gibt es viele interessante und teilweise völlig kostenlose Möglichkeiten, nachhaltige Mobilität in der eigenen Kirchengemeinde zu fördern. Mit einem Klick auf die jeweiligen Felder erfahren Sie mehr darüber.

Gerne kommen wir auch zu Ihnen in die Gemeinde, schauen uns die Situation vor Ort an und unterbreiten Ihnen die passenden Vorschläge!

Fragen, Anregungen, Feedback?


Haben Sie weitere Ideen für Mobilitätsprojekte in Ihrer Kirchengemeinde oder Einrichtung?

Benötigen Sie Hilfe bei der Umsetzung eines Projektes?

André Lachmund ist Ihr Ansprechpartner rund um das Thema nachhaltige Mobilität.

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge!

Projektideen


Pfarr-Rad

Gemeindelastenrad

ÖPNV-freundliche Veranstaltung

Fahrradabstellanlagen

Carsharing

Fahrradgottesdienst

Laufbus

Elternhaltestelle

Bildnachweise: Fahrradgottesdienst: ARochau/Fotolia.com; ÖPNV-freundliche Veranstaltung: Deutsche Bahn; Carsharing: Stadtmobil Carsharing GmbH & Co KG, Karlsruhe; Fahrradabstellanlagen: dia69/Fotolia.com; Laufbus: sabine hürdler/Fotolia.com